SGH die bessere Mannschaft in Ennigerloh

TV Ennigerloh : 1. Herren --- 21:20 (10:13)

Beim verlustpunktfreien Tabellenführer TV Ennigerloh erwischten die Männer aus der Kreisstadt einen Superstart und führten schnell mit 6:2. “Da haben wir diszipliniert nach vorne gespielt und gut verteidigt“, bemerkte SGH Coach Stefan Rust nach dem Abpfiff. Nach etwa 20 Minuten kam dann ein Bruch ins Unnaer Spiel und Ennigerloh kam immer mahr auf.
Nach der 13:10 Halbzeitführung versuchte die SGH diese Führung zu verwalten. Einige Hundertprozentige ließen die Gäste aus und mussten in den Schlußminuten dem TV Ennigerloh sogar noch die beiden Punkte überlassen. „Wir haben uns heute selber geschlagen. Das war ein glücklicher Sieg für Ennigerloh. Bei uns fehlte ein Quäntchen Glück und ein Quäntchen Kaltschnäuzigkeit“, resümierte ein enttäuschter SGH Coach Stefan Rust nach der der knappen 20:21 Niederlage.

SGH: Büscher, Keller - A. Biernat (6), D. Weicken, Tschorn (1), Hampel (3), Uhlenbrock (2), Becker, Ostermann (1), Mainka, T. Brüggemann (4), Bottner (3), N. Weicken, Renzel.

Bester Spieler: Gute Teamleistung

Torfolge: 2:6, 9:10, 10:13 – 15:17, 18:17, 21:20


 

SGH gleicht Punktekonto aus

1. Herren : TV Beckum --- 29:24 (16:11)

Mit einem nie gefährdeten 29:24 Erfolg gegen die Gäste aus Beckum konnte die heimische SGH ihr Punktekonto ausgleichen. „Ein hochverdienter Sieg für uns. Allerdings wenn ich auf die Tabelle schaue mache ich mir schon Gedanken was in dieser Saison bis jetzt drin gewesen wäre. Ich trauere schon dem ein oder anderen Punkt nach,“ so SGH Coach Stefan Rust nach der Partie. Auch gegen Beckum ließen einige technische Fehler und viele vergebene Torchancen den Gegner immer in Reichweite bleiben. Beckum ging 1:0 Führung. Das war es dann aber auch für die Gäste, Bis zur achten Spielminute bauten die Hausherren ihre Führung auf 6:2 aus. Schon zu diesem frühen Zeitpunkt war klar wer das Spiel als Sieger beendet. Über 16:11 zur Pause und 21:14 in der 38. Minute und 23:17 nach 48 Minuten steuerte die Spielgemeinschaft einem ungefährdeten 29:24 Erfolg entgegen.

SGH: Büscher, Keller - A. Biernat (1), D. Weicken (2), Tschorn (1), Hampel (4), N. Weicken (1), Geucken (3), Uhlenbrock (1), Ostermann (2), Mainka (1), T. Brüggemann (2), M. Biernat, Bottner (11).

Bester Spieler: Bottner

Torfolge: 0:1, 2:1, 6:2 (8. Min.), 6:4, 8:4, 10:6, 13:11, 16:11 – 18:11 (38. Min.), 21:14, 23:17 (48. Min.), 26:19, 28:20, 28:23, 29:23, 29:24



 

SGH weiter auf dem Weg nach oben

Lüner SV : 1. Herren --- 19:34 (6:16)

„Alles gut“, so der kurze Kommentar eines hochzufriedenen SGH Trainers Stefan Rust nach dem 34:19 Kantersieg beim weiterhin sieglosen Schlußlicht dem Lüner SV. In der Tat konnte man an diesem Abend mit den gezeigten Leistungen der Mannschaft zufrieden sein. Nur einmal beim Ausgleich zum 1:1 gestattete man dem Lüner SV den Ausgleich. Danach benötigte die Spielgemeinschaft ganze acht Minuten um diese Partie vorzeitig zu entscheiden. Auf 8:1 in der neunten Spielminute zog die SGH davon. Über eine sehr gute Deckungsarbeit, mit einem sicheren Torhüter Sven Keller im Gehäuse, wurde der Grundstein zum Erfolg gelegt. Immer wieder kamen die Gäste durch Gegenstöße zum Torerfolg. Lünen hatte nicht den Hauch einer Chance und fiel nur noch durch seine ruppige Spielweise auf. Kurz vor der Halbzeit drohte die Partie den Schiedsrichtern aus den Händen zu gleiten. Unverständlich die Herangehensweise der Lüner beim Spielstand von 6:16 aus ihrer Sicht und einem bereits entschiedenen Spiel.
Auch in der zweiten Halbzeit ein unverändertes Bild. Die SGH beherrschte Spiel und Gegner. Über 24:12 und 30:17 siegte man schließlich auch in der Höhe verdient mit 34:19 und freut sich nun auf das Derby gegen den VfL Kamen.

SGH: Keller, Büscher - A. Biernat (5/1), D. Weicken (3), Tschorn (3), Hampel (4), N. Weicken (3), Geucken (4), Uhlenbrock (5), Mainka, M. Biernat, Bottner (4), B. Becker (2), Diste (1).

Bester Spieler: Gute Mannschaftsleistung

Torfolge: 0:1, 1:1, 1:8, 2:11, 4:15, 6:16 – 9:20, 12:24, 15:27, 17:30, 19:34.

Copyright © 2018 JSG Unna Massen. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.